harnröhrenstimmulation?

Antworten
franz198
Beiträge: 4
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 10:08

harnröhrenstimmulation?

Beitrag von franz198 » Di 18. Sep 2012, 16:56

Kann mir jemand zur harnröhrenstimmulation geben würde es gern mal ausprobieren aber ich weißnicht so richtig wie und ob es dabei Risiken gibt?

Gast

Re: harnröhrenstimmulation?

Beitrag von Gast » Di 18. Sep 2012, 17:29

Ganz wichtig und oberstes Gebot dabei ist, auf Sauberkeit zu achten :!:
Daher sollte man nur geeignete Dinge dafür verwenden und diese vor und nach jedem Gebrauch gründlich reinigen.

Wenn ich mir angucke, was manche sich so alles einführen (Bleistifte, Kugelschreiber, Wattestäbchen...) kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Ich selbst verwende ein eigens dafür gemachtes medizinisches Instrument (Dilatator).
Selbige gibt es z.B. bei Adresse entfernt, nicht erlaubt in unterschiedlichen Größen.
Damit kann man -Sauberkeit vorausgesetzt- nichts falsch machen.

Natürlich gibt es auch Harnröhren-Stimulatoren mit Vibration. Die sind jedoch nicht gerade billig.

Zum ausprobieren empehle ich jedoch erst mal einen Dilatator in nicht zu großem Durchmesser. Größe 7 erachte ich als ideal. Nicht zu klein und nicht zu dick. Als Gleitmittel bietet sich der eigene Vorsaft an. Ist einfach am natürlichsten. Falls doch Gleitmittel genommen wird, dann ein auf Wasser basierendes.

Viel Spaß beim ausprobieren ;)


P.S. Ach ja, Wenn man sowas noch nie gemacht hat, kann es durchaus sein, dass es beim Pinkeln danach etwas brennt. Das lässt bei regelmässigen Harnröhrenspielchen aber immer mehr nach und verschwindet irgendwann komplett.
Zuletzt geändert von schweizer am Mi 19. Sep 2012, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fremdadresse entfernt, nicht erlaubt. Mod. schweizer

buch1
Beiträge: 5
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 13:34

Re: harnröhrenstimmulation?

Beitrag von buch1 » Mi 19. Sep 2012, 12:32

Hi, also ich mache das auch schon ein paar Jahre und es macht richtig Spaß wenn man in Stimmung dafür ist. Es sollte schon alles passen dafür.
Ich habe mehrere edelstahl - und alustäbe die ich mir einführe. Von 6 mm bis 9 mm , bei einer länge von 3 cm bis 28 cm ist alles dabei. Es kommt auch schon mal vor das ich einen Plug den ganzen Tag trage. Habe mich sehr daran gewöhnt und möchte nicht mehr darauf verzichten.
Kannst mich gerne mal persönlich anschreiben wenn Du mehr wissen möchtest.
Gruß
buch1

Benutzeravatar
schweizer
Moderator
Moderator
Beiträge: 308
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 13:34
Wohnort: Reinach, AG / CH
Kontaktdaten:

Re: harnröhrenstimmulation?

Beitrag von schweizer » Fr 5. Okt 2012, 23:11

Liebe Chat-Mitglieder

Es ist uns ein Bedürfnis, eure Meinungen im Forum zu veröffentlichen, aber auch zu schützen.

Den Beitrag, wie man eine Harnröhrenöffnung selber, durch einen operativen, selber ausgeführten Eingriff erweitern kann, sprengt hier den Rahmen der Verantwortung.
Solche Beiträge sind, aus unserer Sicht, im Forum unerwünscht, gefährden sie doch Leib und Leben, bei dessen Ausführung. Aus diesem Grund wurde der Beitrag gelöscht.

Sollte ein identischer Beitrag vom betroffenen USER noch einmal erscheinen, wird die Löschung des USER sowie dessen IPL-Adresse zu sperren, veranlast.


Es geth PB nicht darum, was die Einen mögen und die Anderen nicht. Aber wenn es um "Selbstverstümmelung" geht, dann schreiten wir ein.

Freundliche Grüsse
Mod. schweizer
Zuletzt geändert von schweizer am Fr 5. Okt 2012, 23:27, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Löschung eines Beitrags; Kopie vorhanden; med. Eingriff beschrieben. Mod. schweizer
Probleme oder Fragen zum Forum? Schreib uns, wir werden uns gerne um deine Anliegen kümmern.
Euer Mod. schweizer

Benutzeravatar
berntS
Beiträge: 9
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 19:54

Re: harnröhrenstimmulation?

Beitrag von berntS » So 27. Nov 2016, 13:16

Lieber Freund-- alles was mit der Harnröhre zu tun hat...birgt Risiken.
Immer Vorsicht und Sauberkeit.

Aber --habe ich selber ausprobiert:
Einen dünnen Luftballon (gute 5-6mm--- um die 30cm lang)-- den sehr sauber waschen und trocknen.
Mit Wasser füllen und mit Gleitgel einreiben . Den ganz sachte und genüßlich einführen. Es hängt dann von Dir ab--ob Du ihn bis in die Blase schiebst.
Am Blaseneingang gibt's ne Hemmung. Da höre ich auf (2x war ich bis in der Blase, aber da habe ich doch Sorge, dass man da einen Infekt reinbringt.
OK--alles sehr geil--aber nochmals --- die Harnröhre mit Respekt behandeln!
Liebe Grüße
BerntS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast